3 Säulen, mit denen du Bauchfett loswerden, deinen Bauch straffen und langfristig schlank bleiben wirst

In diesem Artikel stelle ich dir meine Strategie vor, mit der jeder gesund, und in diesem Rahmen so schnell wie möglich Bauchfett loswerden, seinen Bauch straffen und dauerhaft schlank bleiben kann. Ich erkläre dir, worauf du bei deiner Ernährung achten solltest, mit welchen Sportarten du am schnellsten Fett verbrennen kannst und was du zusätzlich tun kannst, um deine Traumfigur zu erreichen.

Wenn du schnell Bauchfett verlieren willst, dann empfiehlt sich eine Kombination aus drei Maßnahmen.

  1. Kalorien reduzieren
  2. Fettverbrennung mit Sport
  3. Mehr Bewegung im Alltag

Kalorien reduzieren

Der wirkungsvollste Weg, schnell Bauchfett zu verbrennen, ist eine kalorienreduzierte Ernährung. Du brauchst dabei weder zu hungern, noch dich übermäßig zu motivieren. Wichtig ist einfach, dass du am Ende des Tages mehr Kalorien verbraucht hast, als du über die Ernährung zu dir genommen hast.

Gesund abnehmen

Wenn du gesund und ohne Jo-Jo-Effekt abnehmen willst, dann achte bitte darauf, dass du nicht zu schnell abnimmst. Viele ungeduldige Menschen übertreiben es. Sie nehmen oft über Jahre zu und wollen dann in wenigen Wochen zurück zur Traumfigur. Aber so funktioniert der Körper leider nicht (zumindest nicht, wenn du gesund bleiben und deinen flachen Bauch langfristig behalten willst).

Wenn du mit einer Hungerdiät zu sehr ins Kaloriendefizit gehst, dann hast du kaum noch eine Chance, deinem Körper genug Nährstoffe zuzuführen, damit er gesund funktionieren kann. Es ist grundsätzlich ratsam, während einer Diätphase auf eine ausreichende Versorgung mit Eiweiß und weiteren wichtigen Nährstoffen zu achten. Wenn du dich nicht in einer Diät befindest, dann sind diese Sachen natürlich auch wichtig. Aber da du beim Abnehmen insgesamt weniger ist, ist das Risiko höher, dass dein Körper nicht mehr optimal mit allen benötigten Nährstoffen versorgt ist. Aus diesem Grund solltest du beim Abnehmen verstärkt auf eine hohe Qualität deiner Lebensmittel achten.

Wenn du nicht viel oder kein Fleisch und keine Eier isst, dann empfehlen sich beim Abnehmen Proteinshakes (Eiweiß hält lange satt). Zudem solltest du viel Gemüse essen und gesunde Fette zu dir nehmen.

Ernährung tracken

Wenn du während einer Diät zu wenig isst, dann kannst du damit in eine Art Hungerstoffwechsel geraten. Der Körper passt sich dann der kalorienreduzierten Ernährung an, indem er Muskulatur abbaut und ständig müde ist. Hier wirkt zum einen Sport entgegen. Zum anderen sollte ein gesundes Mindestmaß an Kalorien nicht unterschritten werden. Damit deine täglich verzehrte Kalorienmenge weder zu hoch, noch zu niedrig ist, kannst du diese mit einer App wie myFitnessPal oder der Fitbit-App tracken. Das Abwiegen und Erfassen der Lebensmittel bedeutet am Anfang zwar eine gewisse Umstellung. Aber auf Dauer bekommst du dadurch einen klaren Überblick, mit dem du zuverlässig und solide Kilo für Kilo verlieren wirst.

Je moderater dein Kaloriendefizit ist, umso länger dauert die Diät. Aber umso eher wird dein Körper seine Fettpolster aufgeben, ohne in den Hungerstoffwechsel zu wechseln, der sich nach der Diät meist mit einem Jo-Jo-Effekt wieder rächt. Ein wirkungsvolles Mittel, deinen Stoffwechsel in Schwung zu halten, ist Sport.

Fettverbrennung mit Sport

Regelmäßiger Sport während einer Diät verbrennt Kalorien, stärkt die Muskeln und hält körperlich sowie geistig fit.

Beim Sport solltest du dich eher für Ausdauersportarten als für Kraftsportarten entscheiden, wenn du damit hauptsächlich Kalorien verbrennen willst. Kraftsport verbrennt natürlich auch Kalorien, sowohl während der Ausführung als auch passiv im Alltag durch die Muskulatur, welche rund um die Uhr Kalorien verbrennt. Aber beim Ausdauersport werden pro Zeit mehr Kalorien verbrannt.

Wichtig beim Sport ist, dass er dir Spaß macht und dass er sich gut in deinen Alltag integriert. Wähle deshalb lieber eine Sportart aus, die weniger effizient Kalorien verbrennt und dir mehr Spaß bereitet als eine unangenehmere, die einfach nur effizient ist. Zur idealen Integration in deinen Alltag eignen sich in erster Linie Heimtrainer. Diese kannst du unabhängig vom Wetter verwenden und du sparst dir die Zeit für den Weg zum Fitnessstudio.

Fitnessgeräte für Zuhause zum Abnehmen

Einen guten Überblick, welche Fitnessgeräte für Zuhause gut sind, findest du auf All About Gains. Wenn du den Schwerpunkt auf Fettverbrennung legen willst, dann empfehle ich dir dort die Kategorie Cardiogeräte, in der du einen Überblick über Laufbänder, Ergometer, Spinning-Bikes, Crosstrainer, Rudergeräte und weitere Sportgeräte findest, mit denen du wirkungsvoll deinen Stoffwechsel in Schwung bringen und halten kannst.

Neben intensivem Sport kannst du zusätzliche Kalorien verbrennen, indem du deinen Alltag aktiver gestaltest.

Mehr Bewegung im Alltag

Sport verbrennt sehr wirkungsvoll Fett. Aber je intensiver er ist, um so mehr Regeneration wirst du brauchen. Vor allem bei Sportanfängern sollten zwei bis drei Einheiten pro Woche schon mit zwei bis drei Regenerationstagen kombiniert werden (also als Anfänger nicht jeden Tag Sport machen, sondern auch gut regenerieren). Was du aber während deiner Regenerationsphasen tun kannst, ist Bewegung im Alltag. Du brauchst zum Regenerieren nicht auf der Couch zu sitzen, sondern kannst problemlos spazieren gehen, Einkäufe zu Fuß erledigen und die Treppen anstatt des Aufzugs nehmen.

Motivation mit Fitnesstrackern

Wenn du bei deiner Aktivität im Alltag eine zusätzliche Motivation gebrauchen kannst, dann könnte ein Fitnesstracker bzw. ein Fitnessarmband hilfreich sein. Mit einem solchen Tracker kannst du deine Schritte zählen, nachverfolgen, ob du deine täglichen Aktivitätsziele erreichst und dich abends am Anblick schöner Statistiken erfreuen, wenn du dich tagsüber viel bewegt hast und somit deinen Fitnesszielen näher gekommen bist.