4 genussvolle Tipps zum schnellen Abnehmen und deine Bikinifigur im Sommer 2019

Der Sommer hat begonnen. Viele Menschen mit Übergewicht träumen gerade zu dieser Jahreszeit davon, eine schlanke, sportliche Figur zu haben und damit die Blicke des anderen Geschlechts auf sich ziehen zu können.

Für alle, die jetzt schnell noch ein paar Pfunde verlieren wollen, um die perfekte Bikini-Figur für den Sommer 2019 zu bekommen, gibt es hier 4 wichtige Tipps zum schnellen Gewichtsverlust.

  1. Unterstützende Abnehm-Produkte
    Auch wenn du die Disziplin zum Abnehmen am Ende selbst aufbringen musst. Mit ein paar cleveren Abnehm-Produkten kannst du dich während deiner Gewichtsreduktion etwas unterstützen lassen. Im Online-Store bei lida.de findest du zum Beispiel Mittel zur Unterstützung der Fettverbrennung in den Zellen, die somit beim raschen Abnehmen helfen.
  2. Lebensmittel mit niedriger glykämischer Last
    Der glykämische Index sagt aus, wie schnell und wie hoch die Kohlenhydrate eines Lebensmittels den Blutzuckerspiegel erhöhen und damit die Ausschüttung von Insulin auslösen. Je höher der Glyx-Wert eines Lebensmittels ist, um so mehr Zucker gibt dieses Lebensmittel ins Blut ab. Was jedoch der glykämische Index nicht berücksichtigt, ist die Menge an Kohlenhydraten pro Gewicht und Volumen des Lebensmittels. Stattdessen geht der glykämische Index (GI) zur Vereinfachung von 50g Kohlenhydraten eines Lebensmittels aus. Eine Erweiterung des GI ist die glykämische Last (GL). Die GL bezieht zusätzlich zum GI die Kohlenhydrat-Dichte mit ein. Dadurch ist der GL nützlicher für die praktische Ernährung, wenn es darum geht, welche Lebensmittel gut zum Abnehmen sind und von welchen man besser die Finger lassen sollte.
    Je niedriger die glykämische Last eines Lebensmittels ist, um so besser. Lebensmittel mit niedriger GL sind zum Beispiel Karotten, Cashew-Nüsse, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Sellerie, Zuccini, Zwiebeln, Tomaten, Spargel, Paprika und Kohlrabi.
  3. Viel Eiweiß essen
    Eiweiß ist gesund, schützt beim Abnehmen die Muskeln vorm Abbau, sättigt gut und hält auch lange satt. Zusätzlich gibt es beim Verstoffwechseln von Eiweiß einen thermischen Effekt, durch den der Körper mehr Energie für die Verstoffwechslung von Eiweiß aufwänden muss als für die Verstoffwechselung von Kohlenhydraten und Fetten. Der Schutz der Muskeln vorm Abbau während einer Diät funktioniert vor allem gut, wenn du während einer Diät Sport machst. Ein idealer Sport dafür ist Krafttraining. Du signalisierst deinem Körper damit, dass deine Muskulatur dringen benötigt wird. Dadurch wird der Körper tendenziell eher sein Körperfett abbauen anstatt die Muskulatur. Das hat für dich den Vorteil, dass du dich weniger schlapp fühlen wirst und das Risiko eines Jojo-Effekts nach der Gewichtsreduktion deutlich geringer ist.
  4. Nicht zu schnell abnehmen
    Ich persönlich würde nicht mehr als ein halbes Kilo pro Woche abnehmen. Je mehr du abnehmen willst, um so größer muss dein Kaloriendefizit sein. Ein Kilogramm Körperfett enthält ungefähr 7.000 kcal. Um pro Woche ein halbes Kilo abzunehmen, musst du deshalb pro Woche 3.500 kcal einsparen. Das ist pro Tag ein Kaloriendefizit von 500 kcal. Diese 500 kcal kannst du entweder durch zusätzlichen Sport verbrauchen oder durch wenige Essen einsparen. Sehr praktisch ist eine Kombination aus Sport und einer kalorienreduzierten Ernährung.