Erfahrungsberichte mit Reduxan

Nachdem ich vor kurzem mit Reduxan ein derzeit sehr angesagtes Diät Paket aus Abnehm-Tabletten und Abnehm-Drink vorgestellt hatte, hörte und las ich immer wieder die tollsten Erfahrungsberichte von Leuten, die mit Reduxan wirklich sehr schnell abnehmen konnten und tolle Erfolge erreicht haben.

Um ein paar wirklich ehrliche Erfahrungsberichte vorzustellen, habe ich mich in Foren und Blogs umgesehen nach Meinungen, Vergleiche und Erfahrungen, die reale Leute mit Reduxan gemacht haben.

Erfahrungsberichte zum Abnehmen mit Reduxan

Folgende Erfahrungen, Meinungen und Vergleiche mit Reduxan erschienen mir am wenigsten gekünstelt.

  1. In der DooYoo.de Community schreibt jemand über seine Erfahrungen mit Reduxan, das er 7 Wochen lang getestet hat.
    Zum Erfahrungsbericht: http://www.dooyoo.de/archiv-gesundheit/sonstige-diaetprodukte/1627040/
    Über die morgendliche Reduxan Tablette schreibt er, dass diese wie gewünscht wie eine starke Tasse Kaffee wirkt. Die Tablette am Mittag, die zum Binden der Nahrungsfette gedacht ist, hat bei ihm wohl sehr gut die Nahrungsfette gebunden und recht schnell ausgeschieden. Insgesamt schreibt er, 8 kg in 7 Wochen abgenommen zu haben.
    Glaubwürdigkeit: Naja, dieser Mann hat halt nur diesen einen Erfahrungsbericht auf der Seite geschrieben. Das wirkt nicht sehr glaubwürdig. Was die Glaubwürdigkeit erhöht, ist, dass zumindest 10 Mitglieder den Bericht als „sehr hilfreich“ ausgezeichnet haben. Vertrauen tut diesem Mitglied allerdings bisher noch niemand in der Community. Sein Erfahrungsbericht ist also mit äußerster Vorsicht zu genießen.
  2. Ein weiterer Erfahrungsbericht aus der DooYoo.de Community kommt von einer Userin, die dort in den Freundeskreisen von einigen Leuten ist.
    Zum Erfahrungsbericht: http://www.dooyoo.de/archiv-gesundheit/sonstige-diaetprodukte/795574/
    Sie bewertet Reduxan mit der schlechtest-möglichen Bewertung, schreibt über Probleme mit dem Support und dass sie Probleme hat, die Geld-zurück-Garantie einzulösen. Ihr Gewicht hat sich während der Zeit mit Reduxan sogar noch um 2 Kg erhöht – sie hat also zugenommen.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich lange gesucht habe und nicht einen einzigen positiven Erfahrungsbericht über Reduxan gefunden habe, dem ich vertraue. Das Internet ist zwar voll von positiven Reduxan-Erfahrungen und Vergleiche, bei denen die Abnehm-Tabletten in höchsten Tönen gelobt werden.

Letztendlich stammen diese Erfahrungsberichte aber so gut wie immer von Leuten, die diese nach einem der folgendem Schemata veröffentlichen.

  1. Die Leute melden sich in irgendwelchen Communitys an, schreiben dort einen einzigen Erfahrungsbericht darüber, wie toll Reduxan ist, und beteiligen sich danach nie wieder in der Community aktiv. => Für mich nicht sehr glaubwürdig.
  2. Die Leute starten einen eigenen Blog bei einem kostenlos Blog-Hoster und schreiben in aller Ausführlichkeit Blogbeiträge darüber, wie toll Reduxan ist. => Da frage ich mich doch auch: „Wenn wirklich jemand positive Erfahrungen mit Reduxan gemacht haben sollt, wieso sollte er denn dann einen eigenen Blog darüber aufbauen?“

Ich lasse jedenfalls lieber mal die Finger von Reduxan.

Eine Meinung zu “Erfahrungsberichte mit Reduxan

  1. Halvara am #1266 :

    Hallo,

    Ich hab auch Reduxan versucht.
    Ich muss aber dazu sagen, ich bin ein ziemlich disziplinierter Mensch. Wenn ich mir eine Diät vornehme halte ich das auch ne Weile durch.
    Leider habe ich mehrere gesundheitliche Probleme, welche mir das Abnehmen extremst erschweren. Ich habe eine chronische Magenübersäuerung und eine leichte Fructosemalabsorption. Ich sollte mich generell eigentlich basisch ernähren, jedoch kann ich das nicht wegen meiner Fructosemalabsorption.
    Deshalb hatte ich immer ziemlich Probleme mit meiner Figur und hab langsam und kontinuierlich immer zugenommen auch wenn ich eigentlich auf Diät war.
    Kein Arzt wollte/konnte mir helfen.
    Hab dann Reduxan ausprobiert und ebenfalls drei Kilo in zwei Tagen zugenommen. Natürlich kann man nicht davon ausgehen dass meine Erfahrung der Normalfall ist, aber ich bin leider wieder einmal sehr enttäuscht.
    Meine letzte Chance sehe ich in einem Termin (Ende des Monats) bei einem Arzt der gleichzeitig ein Endokrinologe und Gastro-Enterologe ist.
    Leider wissen sehr viele Menschen nicht, dass auch die Hormone und die Schilddrüse sehr stark aufs Gewicht drücken.
    Diese Information habe ich bei einem Besuch in der Apotheke erhalten. Interessant dass die Ärzte nie auf die Idee gekommen sind. Aber naja die verdienen halt an solchen Patienten wie mir zu wenig, als dass sie mich ernst nehmen würden.

    Ich hoffe das war für Manche vielleicht auch noch eine Möglichkeit mal nachsehen zu lassen, ob man überhaupt abnehmen kann!