Abnehmen mit Selbsthypnose: Kann das klappen? (Teil 2)

Nachdem ich mich in der Einführung unter ‚Abnehmen mit Selbsthypnose: Kann das klappen?‚ mit der inneren Einstellung beim Abnehmen befasst hatte, geht es in diesem Artikel ganz konkret um das Abnehmen mit Hypnose.

Hypnose zur Gewichtsreduktion

Hypnose ist eine Art Mentaltraining mit dem man bestimmte Bereiche im Unterbewusstsein umprogrammieren kann. Dadurch ist es möglich, eigene Überzeugungen zu verändern und diese durch neue zu ersetzen. Solche Überzeugungen können beispielsweise folgende sein.

  • Ich schaffe es einfach nicht, abzunehmen.
  • Ich habe es besonders schwer, Gewicht zu verlieren.
  • Immer wenn ich abnehme, nehme ich danach schnell wieder zu.
  • Ich kann einfach nicht ausreichend trinken.

Für eine Umprogrammierung solcher Glaubenssätze wird die zu hypnotisierende Person während der Hypnose in einen ruhigen, entspannten Trancezustand versetzt, ähnlich wie beim Autogenen Training.

Ist dieser Trancezustand der tiefen Entspannung erreicht, dann ist das Unterbewusstsein besonders aufnahmefähig. Dann kann es ideal auf „schlank“ umprogrammiert werden.

Das Unterbewusstsein auf „schlank“ programmieren

Zum Umprogrammieren des Unterbewusstsein werden sogenannte Suggestionen benutzt. Suggestionen sind positive Glaubenssätze, die während der Entspannungstrance der Hypnose immer wieder aufgesagt werden. Sie können sich dadurch ideal im Unterbewusstsein verankern. Es folgen ein paar Beispiele für positive Suggestionen zum Abnehmen.

  • Mein Gewicht wird von Tag zu Tag weniger.
  • Das Abnehmen macht mir Spaß und ich bin sehr motiviert.
  • Mein schlankes Leben hat bereits heute begonnen.
  • Wasser erfrischt mich und reinigt mich von innen.

Probleme, die man mit Hypnose lösen kann

Es gibt eine Reihe von Problemen beim Abnehmen, die man mit Hypnose lösen oder zumindest lindern kann. Hier ein paar Beispiele.

Wer Probleme mit Heißhungerattacken hat, kann sich beispielsweise mit Hypnose einreden, dass er ab sofort sensibler für sein Hungergefühl ist und dieses früher erkennen wird.

Probleme mit dem Durchhalten von Diäten kann man beispielsweise mit Hypnose lindern, indem man sich damit immer wieder einredet, wie toll man sich mit seiner schlanken Figur fühlen wird und wie erfolgreich man schon längst dabei ist, sich Tag für Tag hin zu dieser schlanken Figur zu entwickeln.

Wenn wirklich tiefgründige Probleme die Ursache für Übergewicht sind, dann ist nicht Hypnose sondern der Gang zum Psychologen das Mittel der Wahl.

Probleme wie Stress- und Frustessen können oft damit gelindert werden, dass man sich einredet, wie sehr man sein Essen genießt. Natürlich ist es in vielen Fällen sinnvoller, nach Möglichkeit die eigentliche Ursache für seinen Stress und Frust zu beheben. Auch dabei kann Hypnose helfen wobei wirklich tiefgründige Probleme natürlich erst mal zum Psychotherapeuten gehören.

Weitere Themen, die mit der eigenen Figur zusammenhängen können und oft durch Hypnose verbessert werden können, sind das eigene Selbstbild, Einstellungen zur Lebensgestaltung und natürlich alle Überzeugungen und Gedanken rund um das Essverhalten.

Verschiedene Hypnosen zum Abnehmen

Hypnosen gibt es in verschiedensten Varianten.

Einzelhypnosen durch Hypnose-Coaches

Oft sehr wirkungsvoll, leider aber nicht ganz billig, sind Einzelhypnosen durch einen Hypnose-Coach. Am besten durch jemanden, der auf Hypnosen zum Abnehmen spezialisiert ist. Weil es unter den Hypnose-Coaches viele schwarze Schafe gibt, solle man versuchen, sich vorher möglichst abzusichern.

  • Welche Ausbildung hat der Hypnose-Coach?
  • Hat er eine psychotherapeutische Ausbildung?
  • Konnte er bereits nachweislich Leuten beim Abnehmen helfen?

Ein wichtiger Vorteil von Einzelhypnosen durch Hypnose-Coaches ist, dass diese gezielt auf die individuellen Probleme eingehen können. Bei der Suche nach einem guten Hypnose-Coach lohnt es sich, auf die Dinge zu achten, die ich kürzlich für die Suche nach einem guten Fitness-Coach empfohlen hatte. Mehr dazu auf ‚Den richtigen Fitness-Coach finden‚.

Massenhypnose auf Seminaren

Etwas geringer ist die Erfolgswahrscheinlichkeit, dafür ist es aber günstiger: Die Massenhypnose auf einem Abnehm-Seminar. Hier steht zwar kein persönlicher Coach für einen selbst zur Verfügung. Dafür ist es günstiger und man kann durch die Gruppendynamik motiviert werden. Oft lohnt es sich außerdem, anderen Seminarteilnehmern offen anzusprechen. Auf diesem Wege haben sich schon viele Abnehm-Partner gefunden, die sich noch lange nach dem Seminar gegenseitig anspornten, bis die letzten überschüssigen Fettpölsterchen verbrannt waren.

Auf kleineren Seminaren ist es oft auch möglich, den Seminarleiter oder seine Assistenten auf eigene Probleme anzusprechen. Häufig haben auch andere Teilnehmer die selben Probleme und sind froh, dass jemand anderes es angesprochen hat.

Selbsthypnose mit CDs und Bücher

Noch günstiger als der Besuch von Seminaren ist es, sich selbst zu hypnotisieren. Anleitungen zur Selbsthypnose sowie geführte Hypnosen zum schlank werden gibt es in einer riesigen Auswahl von Hypnose-CDs. Oft werden Hypnose-CDs in Kombination mit Büchern oder Hörbüchern angeboten. Die Bücher vermitteln ein tieferes Wissen über Selbsthypnose. Speziell zum Abnehmen mit Selbsthypnose gibt es viele CDs und Bücher.

Der Nachteil, dass man keine individuelle Betreuung hat, wird bei der Selbsthypnose dadurch ausgeglichen, dass man es jederzeit und überall tun kann.

Fazit: Abnehmen mit Hypnose

Mit Hypnose wird eine positive Einstellung zum Abnehmen und schlank sein geschaffen. Hypnosen eigenen sich deshalb besonders für Übergewichtige, die theoretisch schon genug über Abnehmen wissen aber sich nicht wirklich dazu überwinden können. Sich selbst mit Hilfe von Hypnose als schlank zu sehen kann wirkungsvoll den Glauben daran stärken und damit die Weichen stellen, es zu schaffen.

Eine Meinung zu “Abnehmen mit Selbsthypnose: Kann das klappen? (Teil 2)

  1. Auf Abnehmen mit Selbsthypnose: Kann das klappen? | Bauch-flach.de steht folgendes über diesen Artikel.

    […] Abnehmen mit Selbsthypnose: Kann das klappen? (Teil 2) […]